Simpson Protocol Medical Program

Das Medical Program wurde von Dr. med. Stefan Polten (Facharzt für Anästhesie und Notfallmedizin) entwickelt um Hilfe bei schweren Erkrankungen sowie bei der Vor- und Nachbereitung von Operationen zu bieten. Durch Hypnose können eine Vielzahl von körperlichen und psychischen Prozessen positiv beeinflusst werden sowie Heilungs- und Selbstregulierungsprozesse des Körpers angeregt werden.

Bei Schlaganfallpatienten können z.B. über Selbsthypnose die schlecht durchbluteten Muskeln wieder besser versorgt werden oder die Fähigkeiten, die durch den Schlaganfall beeinträchtigt sind, mental geübt werden.
Hypnose kann bei Krebspatienten, die unangenehmen Begleiterscheinungen medizinischer Behandlungen reduzieren und durch Aktivierung des Immunsystems medizinische Maßnahmen unterstützen.
Zur Operationsvorbereitung wenn Ängste vor der OP bestehen, der Narkose, vor Komplikationen, vor Schmerzen, nicht mehr aufzuwachen, ausgeliefert zu sein…
Und wenn nach der Operation noch Ängste vorhanden sind oder es treten Wund- und Heilungsstörungen auf.

Sie erhalten Unterstützung bei:
– ADHS
– PTSD Posttraumatische Belastungsstörung
– Depressionen
– Fibromyalgie
– Asthma bronchiale
– Allergien
– Arthritis
– Schlafstörungen
– Bluthochdruck
– Herzrhythmusstörungen
– KHK/Herzinfarkt
– Diabetes mellitus
– Schlaganfall
– Psycho-Onkologie/Krebs
– Alzheimer/Demenz
– Autoimmunerkrankungen wie:
– Hashimoto
– Chronische Gastritis
– Morbus Crohn
– Colitis ulcerosa
– Multiple Sklerose
– Vitiligo
– Neurodermitis
– Psoriases (Schuppenflechte)
– Rheumatoide Arthritis

Siegel Eingetragen im Therapeutenverzeichnis