Eine Allergie ist eine überschießende Abwehrreaktion des Immunsystems auf bestimmte und normalerweise harmlose Umweltstoffe (sogenannte Allergene).
Am bekanntesten sind:

  • Heuschnupfen
  • Allergisches Asthma
  • Lebensmittelunverträglichkeiten

Zu den unterschiedlichen Auslösern oder Allergenen gehören Pollen, Hausstaubmilben, Schimmelpilze, Nahrungsmittel und Latex. Die Symptome reichen von Niesen, Jucken, Ausschläge, Husten bis zur Atemnot.

Die genaue Entstehung einer Allergie ist noch unklar. Man geht davon aus, dass Allergien eine Folge von Veränderungen der Ernährung und der Umwelt sind. Die Behandlung von Lebensmitteln und die Beigabe von Antibiotika könnten ein Grund für die Zunahme der Krankheit in den letzten Jahren sein.
Die Disposition – das heißt die Anfälligkeit für das Auftreten einer Krankheit – ist genetisch bedingt. Das heißt aber nicht, dass die Erkrankung in jedem Fall auftreten muss.

Zu einem Ausbruch kommt es meist erst, wenn der Körper bzw. das Immunsystem geschwächt sind. Die Schwächung kann durch unbewusste Konflikte, unverarbeitete belastende Situationen und Gefühle sowie durch emotionale Belastungen entstehen oder aus körperlichem und psychischem Stress resultieren.

Therapie mit Hypnose

  • Auflösen des emotionalen Hintergrunds, der zum Ausbruch der Allergie geführt hat durch Hypnoanalyse – ursachenorientierte Hypnose
  • Alle Zusammenhänge im psychischen und körperlichen Bereich werden aufgelöst
  • Ihr Unterbewusstsein wird über die Ungefährlichkeit des betroffenen Allergens „unterrichtet“
  • Aktivierung der Selbstheilungskräfte durch Bilder und Suggestionen
  • Bei Bedarf Anleitung zur Selbsthypnose